Eine Dosis angenehmer Naivität

Eine Dosis angenehmer Naivität

Führen, Mitarbeiterführen, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, Ziele, Vision, Trauma, Angst, Weiblichkeit, Auftreten, Mentalegesundheit, Mangelndemotivation, Achtsamkeit, Burnout, Stress, Konflikte, Meinungsagen, Neuetechniken, Hilfezurselbsthilfe, Selbstwert, Lügen, Manipulation, Missbrauch, Mobbing, Verloren, Erfolg, Aurora botarel, Profiling, Personal profiling, Coaching, mentale stärken,

„Jede Naivität läuft Gefahr lächerlich zu werden, verdient es aber nicht; denn in jeder Naivität liegt unbedachtes Vertrauen und ein Beweis von Unschuld.“

Joseph Joubert

Eine Dosis angenehmer Naivität!

gehört zu einem freien Leben dazu! Die kindliche Verspieltheit ab und zu, verleiht dem Leben den notwendigen Kick für mehr Unbeschwertheit. Die Neugierde bringt Wachstum mit. Die Freude sorgt für die Ausschüttung gesunder Botenstoffe und somit für ein zufriedeneres Leben.

Führen, Mitarbeiterführen, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, Ziele, Vision, Trauma, Angst, Weiblichkeit, Auftreten, Mentalegesundheit, Mangelndemotivation, Achtsamkeit, Burnout, Stress, Konflikte, Meinungsagen, Neuetechniken, Hilfezurselbsthilfe, Selbstwert, Lügen, Manipulation, Missbrauch, Mobbing, Verloren, Erfolg, Aurora botarel, Profiling, Personal profiling, Coaching, mentale stärken,
Die kindische Verspieltheit… die Neugierde… das Lachen …

Doch da gibt es noch das eine oder andere was nicht passt. Zu viele oder große emotionale Reaktionen können die Gegenüber überfordern, egal ob Freude oder Ärger, Wut oder Traurigkeit. Verschlossenheit oder Offenheit und viele andere Gefühle und Emotionen. Wenn diese nicht gelebt werden MÜSSEN, dann frage ich mich allen Erstens: Wieso haben wir sie? Wieso bekommen wir Emotionen und Gefühle mit auf dem Weg in diesem Leben? Wir könnten genauso gut wie Roboter leben, nichts verspüren und nur noch funktionieren! Jeder wie er es mag. Für mich ist das bestimmt nichts!

Und auch wenn ich in meiner Kindheit diese Gefühle nicht zum Ausdruck bringen durfte, bedeutet das lange nicht, dass ich es heute nicht ändern kann. Erlebnisse aus der Vergangenheit die die Gegenwart und auch die Zukunft beeinträchtigen, können durch ein tiefgründiges Coaching oder durch Therapie bearbeitet werden. Wenn der Wille da ist. Wenn die Bereitschaft für Veränderung da ist. Wenn die Verantwortung über das eigene Leben wieder übernommen wird. Raus aus der Opfer Rolle hin zu einem selbstbewussten und verantwortungsbewussten Leben.

Führen, Mitarbeiterführen, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, Ziele, Vision, Trauma, Angst, Weiblichkeit, Auftreten, Mentalegesundheit, Mangelndemotivation, Achtsamkeit, Burnout, Stress, Konflikte, Meinungsagen, Neuetechniken, Hilfezurselbsthilfe, Selbstwert, Lügen, Manipulation, Missbrauch, Mobbing, Verloren, Erfolg, Aurora botarel, Profiling, Personal profiling, Coaching, mentale stärken,

Wann ist es ZU VIEL?

Das ZU VIEL wird aus meiner Sicht von jedem anders bewertet. Für den einen kann es zu viel sein, wenn sich der Gegenüber über die Schönheit der Natur freut oder ausflippt, wenn er einen außergewöhnlichen Stein sieht oder total berührt auf ein schönes Kompliment oder Geschenk reagiert. Zu viel kann es sein, wenn jemand schockiert oder genervt auf eine Kritik reagiert. Zu viel kann sein, wenn jemand bei einem Film oder einer Erfolgsgeschichte Tränen in den Augen hat. Zu viel kann sein, wenn jemand sich übermäßig freut über einen neuen Erfolg.

Für wen ist aber dieses zu viel – ZU VIEL? Und was hat das mit einem selbst zu tun?

Wann ist eine gesunde Grenze gut? Wann ist eine Veränderung der eigenen Persönlichkeit notwendig? Wann sollte man die eigenen Gefühle bremsen? Sollte man das machen?

Sollte, könnte, müsste, man, vielleicht und andere Weichmacher sind aus meiner Sicht ein klares Zeichen dafür erneut alles zu reflektieren.

Und wenn Ängste auftauchen… dann ist es ein klares Zeichen, dass du auf dem richtigen Weg bist.

Alles Liebe,

Aurora

 

Schreibe einen Kommentar