Das Innere Kind und das Neuro-linguistische Programmieren

Sale!

Das Innere Kind und das Neuro-linguistische Programmieren

3,99 0,00

Vor ein paar Jahren, fing ich an, mich mehr und mehr in das Thema persönliche Weiterentwicklung
einzulesen. Das erste Buch das ich gelesen bzw. studiert habe, heißt: „1000 Fragen die dein Leben
verändern werden“ von Alyss Thomas (Psychotherapeutin).

Dieses Arbeitsbuch hat im wahren Sinne des Wortes mein Leben oder besser gesagt meine
Sichtweise über das Leben verändert.

Es war das erste Mal wo ich auf den Begriff „inneres Kind“ gestoßen bin. Ich habe mehr und mehr
erfahren, dass unsere Kindheit, das was wir als Kinder erleben, einen sehr großen Einfluss auf das
Erwachsene Leben haben kann. Indem wir uns mit unsere Kindheit befassen bzw. traumatische oder
beängstigende Erlebnisse aus der Kindheit ans Licht bringen, analysieren, verstehen und akzeptieren,
kann dies zu einer positive Änderung in unserem Erwachsenen Leben führen.

Das Thema „Inneres Kind“ hat mich sehr stark interessiert und fasziniert, so dass ich angefangen
habe, mich intensiver damit zu beschäftigen.
Es ist mir daher ein großes Bedürfnis und Anliegen, meine Arbeit dem Thema „Das innere Kind“ zu
widmen.

„Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit“ – sagten einst Erich Kästner (Schriftsteller) und Milton
Erickson (Psychiater, Psychologe und Psychotherapeut). Dieser Satz hat mich in den letzten Jahren
fortwährend begleitet und beschäftigt.

Ich fühle mich angezogen von der Neugierde, der kindlichen Verspieltheit, der Leichtigkeit, der
Unbekümmertheit, der Toleranz und Offenheit, der Begeisterungsfähigkeit, dem freien Ausleben von
Emotionen, dem Mut und alle den Gefühlen, die ein Kind in sich hat.

Ich werde diese Arbeit mit einer kurzen Geschichte beginnen, um den Leser den Einstieg in dieses
Thema zu erleichtern. Nach einer kurzen Einführung und Erläuterung der Begrifflichkeit „inneres
Kind“ werde ich eine Beschreibung über das Neurolinguistische Programmieren abgeben, um die
fachliche Hintergrundinformationen abzudecken und verständlich zu machen. Abschließen werde ich
diese Arbeit mit der Darlegung der Zusammenhänge beider Themen aus meiner Sicht und mit einem
realen Coaching Beispiel.

 

Ich wünsche eine schöne und vor allem zum Nachdenken erweckende Lektüre!

 

Aurora

Category:

Description

Vor ein paar Jahren, fing ich an, mich mehr und mehr in das Thema persönliche Weiterentwicklung
einzulesen. Das erste Buch das ich gelesen bzw. studiert habe, heißt: „1000 Fragen die dein Leben
verändern werden“ von Alyss Thomas (Psychotherapeutin).

Dieses Arbeitsbuch hat im wahren Sinne des Wortes mein Leben oder besser gesagt meine
Sichtweise über das Leben verändert.

Es war das erste Mal wo ich auf den Begriff „inneres Kind“ gestoßen bin. Ich habe mehr und mehr
erfahren, dass unsere Kindheit, das was wir als Kinder erleben, einen sehr großen Einfluss auf das
Erwachsene Leben haben kann. Indem wir uns mit unsere Kindheit befassen bzw. traumatische oder
beängstigende Erlebnisse aus der Kindheit ans Licht bringen, analysieren, verstehen und akzeptieren,
kann dies zu einer positive Änderung in unserem Erwachsenen Leben führen.

Das Thema „Inneres Kind“ hat mich sehr stark interessiert und fasziniert, so dass ich angefangen
habe, mich intensiver damit zu beschäftigen.
Es ist mir daher ein großes Bedürfnis und Anliegen, meine Arbeit dem Thema „Das innere Kind“ zu
widmen.

„Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit“ – sagten einst Erich Kästner (Schriftsteller) und Milton
Erickson (Psychiater, Psychologe und Psychotherapeut). Dieser Satz hat mich in den letzten Jahren
fortwährend begleitet und beschäftigt.

Ich fühle mich angezogen von der Neugierde, der kindlichen Verspieltheit, der Leichtigkeit, der
Unbekümmertheit, der Toleranz und Offenheit, der Begeisterungsfähigkeit, dem freien Ausleben von
Emotionen, dem Mut und alle den Gefühlen, die ein Kind in sich hat.

Ich werde diese Arbeit mit einer kurzen Geschichte beginnen, um den Leser den Einstieg in dieses
Thema zu erleichtern. Nach einer kurzen Einführung und Erläuterung der Begrifflichkeit „inneres
Kind“ werde ich eine Beschreibung über das Neurolinguistische Programmieren abgeben, um die
fachliche Hintergrundinformationen abzudecken und verständlich zu machen. Abschließen werde ich
diese Arbeit mit der Darlegung der Zusammenhänge beider Themen aus meiner Sicht und mit einem
realen Coaching Beispiel.

 

Ich wünsche eine schöne und vor allem zum Nachdenken erweckende Lektüre!

 

Aurora

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Das Innere Kind und das Neuro-linguistische Programmieren”